Online Roulette im MansionCasino.com Schweiz

Roulette war eines der ersten Casinospiele überhaupt. Es legte mit den Grundstein für die Erfolgsgeschichten vieler Spielbanken und später im Online Casino. Online Roulette ist leicht zu erlernen, sehr angenehm zu spielen und bietet verschiedene Auszahlungsquoten, ja manchmal sogar einen progressiven Jackpot. Dank verschiedener Limits und Setzstrategien gewinnt jede Runde erneut an Fahrt, hier nimmt die Action kein Ende. Die Aufregung um die rollende Kugel im Kessel begann bereits im 17. Jahrhundert in Frankreich. Von da an war es ein weiter Weg und eine interessante Reise für das Casinospiel. Online kann Roulette nun täglich und rund um die Uhr gespielt werden, auch an Feiertagen, und es gibt noch viele andere online Casinospiele.

Geschichte des Roulettes

Wir schauen zurück in das Frankreich des 17. Jahrhunderts als das Roulette seine erste Form annahm. Die Übersetzung bedeutet umgangssprachlich „kleines Rad“, womit schon ein wichtiger Bestandteil des Spiels benannt ist. Der in Fachkreisen auch „Roulettekessel“ genannte Behälter beinhaltet eine sich drehende Scheibe mit Ziffern von 0-36. Ursprünglich war das „kleine Rad“ gar nicht als Spiel gedacht. Blaise Pascal studierte damals die Wahrscheinlichkeitsrechnung und wollte mit diesem Rad viele Tests durchführen, um seine Annahme zu bestätigen und vielleicht neue Erkenntnisse zu finden.

Doch die Idee daraus ein Spiel zu machen war nicht weit entfernt und so veränderte man nur wenige Monate nach der Erfindung seines Kessels die Anordnung. Anschließend kam der Roulettekessel bei feierlichen Anlässen zum Einsatz und fand erstmalig in den Geschichtsbüchern seine Erwähnung. Für das Auffangend er Kugel nutzte man damals noch kleine Taschen, heute sind es abgegrenzte Vertiefungen. Die Spielregeln des Roulettes haben sich bis heute nur wenig verändert. Das Spielfeld weist die Null sowie die Zahlen 1 bis 36 auf, die wir ebenfalls im Kessel finden. Lediglich das Rad wurde später noch mit den Vertiefungen verbessert, die französische und europäische Variante unterscheiden sich nur durch das Design des Spielfeldes. Auch Sicherheitsaspekte wurden hinzugefügt, damit Roulette zu einem absolut fairen Spiel werden konnte.

Die Doppel-Null-Version (00) des Spiels wurde erst in der Mitte der 1800er entwickelt, als das Reisen einfacher wurde und das Spiel es über die Meere nach Amerika schaffte. Zu diesem Zeitpunkt wurde die zweite Variante des Spiels erstellt, mit einer zusätzlichen Wette, um die Doppel-Null-Option (00) einzuschließen. Da sich Material und Herstellungsfähigkeiten weiterhin verbesserten, hat sich auch das Rad weiter verbessert und ein noch faireres und somit aufregenderes Spiel möglich gemacht. In den 1900ern war Roulette das Spiel Nr. 1 in jedem Casino auf der ganzen Welt.

Ende des 20. Jahrhunderts kam dann noch eine ganz andere Revolution, mit der am Anfang niemand hätte rechnen können. Computer wurden erfunden, die nachweislich als Zufallsgeneratoren gut verwendet werden konnten. Einige Jahre nachdem sich das Internet etabliert hatte, kamen dann einige Entwickler auf die Idee diese beiden Technologien zu vereinen, um das virtuelle Online Roulette zu erschaffen. Viel mehr noch, auch andere online Casinospiele wie Blackjack und Craps wurden fast zeitgleich so programmiert, dass man sie alle auf einer Plattform nutzen konnte. Die Geburtsstunde der Online Casinos in den 90er Jahren.

Online spielt sich Roulette vom Prinzip her identisch, die Regeln sind gleichgeblieben und die drei benannten Varianten haben oft noch Zuwachs bekommen. Im MansionCasino.com Deutschland finden wir noch unter anderem 3D Roulette und Live Roulette. Auch progressives Roulette und Mini Roulette sind interessante Ableger die man ausprobiert haben sollte, um sich von einem der ganz großen Klassiker ein gutes Bild machen zu können. Für das Spiel um den Jackpot beim Roulette wird dann noch eine extra Wette gesetzt. Über die Ausschüttung entscheidet dann der Zufall und kein bestimmter Treffer auf dem Spielfeld.

Mittlerweile kann Roulette in einer unglaublichen Geschwindigkeit gespielt werden, was noch ein weiterer Vorteil gegenüber der herkömmlichen Spielbank ist. Online gibt es keine Einschränkungen und Trinkgelder müssen auch nicht gezahlt werden. Online Roulette existiert in diversen Versionen und kann sogar auch schon mit dem Smartphone oder Tablet PC gespielt werden. Das Haus muss nicht verlassen werden und für unterwegs begleitet einen stets das Unterhaltungsprogramm. Online Casinos ermöglichen eine enorme Spielvielfalt, nicht nur Roulette und sind heutzutage sehr sicher und seriös. Das Mansion Casino zählt zu den Markführern dieser Branche.


Zum Seitenanfang

Roulette Spielregeln und wie man beginnt

Wenn im Mansion Casino Online Roulette gespielt wird, gibt es Tische mit unterschiedlichen Limits und Setzmöglichkeiten. Das Grundprinzip ist jedoch immer dasselbe, weshalb wir hier die Regeln des klassischen Roulettes erklären werden. Der Spieler sieht vor sich ein Feld mit den Zahlen 0, sowie 1 bis 36. Auf diese kann er seinen Einsatz legen und somit eine Vorhersage treffen. Es gibt aber auch noch weitere Optionen wie einfache und komplexe Strategien, worauf wir später im Glossar noch eingehen werden.

Wir empfehlen für den Anfang die einfachen Chancen zu nutzen und vielleicht im Übungsmodus zu spielen, also ohne gleich reales Geld zu setzen. Einfache Chancen sind bspw. Schwarz und Rot oder die Zahlen 1-18 bzw. 19-36. Am Spielfeldrand sind dann einige Chips mit aufgedruckten Werten zu sehen. Mit ihnen können kleine und große Einsätze innerhalb des vorgegebenen Limits getätigt werden. Das heißt, es gibt ein Minimum und ein Maximum. Im Mansion Casino liegt das Limit beim Französischen Roulette bspw. bei 50 Euro/Dollar im Übungsmodus. Mit realem Geld sind noch ganz andere Wetten möglich. Im Anschluss wird dann die Runde gestartet, das System wirft die Kugel in den Roulettekessel, der einige Sekunden mit verfolgt werden kann bevor die Zahl ausgegeben wird. Nun wird überprüft, ob eine oder mehrere Wetten richtig getippt wurden und anhand der Auszahlungstabelle schüttet das Roulettespiel die Gewinne aus.

Einfache Chancen werden 1:1 ausgezahlt, das heißt der Einsatz kommt doppelt zurück. Einzelwetten auf nur eine Zahl ergeben das 35-fache beim Französischen Roulette. Die Kugel bestimmt rein zufällig welches Ergebnis fällt, darauf kann niemand Einfluss nehmen und das macht Roulette immer wieder so spannend.

Die Grundregeln des Online Roulettes sind demnach einfach zu erlernen, die Möglichkeiten zu Wetten fast unendlich und der Spielspaß ist garantiert. Um für noch mehr Abwechslung zu sorgen, haben die Programmierer verschiedene Versionen des Online Roulettes entwickelt, deren Merkmale wir nun kurz erläutern.

Amerikanisches Roulette: Nachdem das Französische Roulette in die USA überliefert wurde, nahm man dort einige Änderungen vor. Die wichtigste Abwandlung ist der Zusatz der Doppelnull (00). Demnach gibt es die einfach Null und die Doppelnull als Setzoptionen. Sie erschafft ein paar weitere Setzmöglichkeiten und lässt mehr Freiraum für Strategien. Sie erhöht leider aber auch den Bankvorteil.

Europäisches Roulette: Das heutige Standardspiel, welches sich nur optisch von dem Französischen Roulette unterscheidet. Hier gibt es nur eine Null (0) auf dem Spielfeld.

Französisches Roulette: Die Ursprungsform des Roulettes, erfunden in Frankreich. Heute finden wir den größten Unterschied zu anderen Versionen wegen der Zusatzregel „La Partage“. Dadurch kann der Spieler die Hälfte seines Einsatzes zurückfordern, wenn die Kugel auf der Null stehenbleibt und er nicht auf diese gewettet hatte. Dies halbiert den Hausvorteil und macht Französisches Roulette so beliebt.

Premium-Roulette: Die ersten Roulette-Spiele online waren ein wichtiges Bedürfnis der Spieler, also wurden sie schnell entwickelt. Premium-Roulette sorgte dann mit besseren Grafiken, Animationen und Sounds für ein noch tolleres Erlebnis. Noch effektvoller wurde es dann mit dem 3D-Roulette, einer Fortführung dieser Idee.

Mini-Roulette: Wer es ganz einfach mag und nicht von zahlreichen Optionen verwirrt werden möchte, der spielt das Mini-Roulette, denn hier gibt es nur die Zahlen 1 bis 12, plus die Null, statt der üblichen 1 bis 36. Dadurch ändern sich aber auch die Auszahlungsquoten.


Zum Seitenanfang

Roulette-Glossar mit Begriffs-Erklärungen

Eben weil das Roulette aus dem Französischem stammt, wurden zahlreiche Begriff geprägt, welche die Mehrheit nicht ohne Weiteres versteht. Deshalb hier die Erklärung zu den wichtigsten Begriffen beim Online Roulette.

Dutzend-Wette: Das Spielfeld wird in drei Abschnitte unterteilt und es wird auf ein Dutzend davon gewettet. Die Auszahlung beträgt 2:1.

Farbe: Eine Wette auf Rot oder Schwarz platzieren.

Ecke: Es wird ein Quadrat aus vier Zahlen ausgewählt, der Chip wird auf die Mitte gelegt, wo sich diese vier treffen. Im Falle eines Gewinns gibt es 8:1 des Einsatzes zurück.

Spalten-Wette: Ebenfalls ein Dutzend, jedoch anders angeordnet und zwar als Spalte. Auch davon gibt es drei Stück und die Auszahlung liegt bei 2:1.

Einfache Chancen: Dies bezeichnet alle 50:50-Entscheidungen, also rot/schwarz, 1. Hälfte/2. Hälfte, sowie gerade/ungerade. Dementsprechend wird nur das Doppelte im Gewinnfall ausbezahlt.

Linien-Wette: Der Chip wird am Rand so platziert, dass er in der Mitte zwischen zwei Zahlen liegt. Dies markiert eine Wette von sechs Zahlen, also zwei Reihen mit je 3 Zahlen. Auszahlung 5:1.

Hoch/Tief: Man könnte auch sagen eine Wette auf die 1. Hälfte (1-18) bzw. 2. Hälfte (19-36) des Spielfelds. Eine einfache Chance mit dem Prinzip „doppelt oder nichts“.

Ungerade/gerade: Auszahlung in gleicher Höhe wie der Einsatz, wetten auf gerade bzw. ungerade Zahlen.

Split-Wette: Hier wird der Chip auf der Mittellinie von zwei Zahlen platziert. Bei Treffer gibt es das 17-fache des Einsatzes zurück.

Plein-Wette: Der Spieler platziert seine Chips auf nur eine Zahl. Die höchstmögliche Auszahlung von 35:1 besteht hier.

Straßen-Wette: Hier werden drei Zahlen in der Waagerechten ausgewählt, der Chip liegt auf einer Seite und der Außenlinie, um diese 3er-Wette zu markieren. Die Quote beträgt 11:1.

Tiers du Cylindre: Die Zahlen gegenüber der Null werden mit einem Einsatz belegt.

Voisins du Zero: Eine Zahl die an der Null angrenzt wird mit einem Einsatz bespielt.


Zum Seitenanfang

Wie man ein Konto eröffnet und um Echtgeld spielt

Nun aber genug der vielen Worte, jetzt wird gespielt! Das Mansion Casino ermöglicht sowohl das unbegrenzte Übungsspiel, als auch reale Einsätze. Zwischen Echtgeld und Spielgeld kann jederzeit, auch nach einer Einzahlung, gewechselt werden. Dazu einfach die Casino-Website hier besuchen und sich für den Download oder das Sofort-Spiel im Casino entscheiden. In beiden Fällen muss ein Konto eröffnet werden. Die Angabe der persönlichen Daten sollte wahrheitsgemäß erfolgen, um im Zweifelsfall die Identifikation der Person zu ermöglichen. Dies schützt den Spieler vor Betrug wie Fishing und dient dem Casino in keiner anderen Weise.

Wenn das Spiel mit dem Echtgeld angegangen werden soll, muss zunächst eingezahlt werden. Dafür stehen im Mansion Casino Kreditkarten, Debitkarten, Prepaidkarten und die Überweisung als klassische Bezahlformen bereit. Darüber hinaus gibt es E-Wallets wie Skrill oder Neteller und einige weitere Zahlungsmethoden. Der Transfer erfolgt sofort, im Anschluss kann direkt mit dem Spiel begonnen werden.

Neue Spieler können sich im Mansion Casino einen Willkommensbonus von bis zu 5.000 Euro sichern. Wie dies funktioniert wird im Bereich „Aktionen“ erklärt. Der Bonus wird automatisch nach der ersten Einzahlung gutgeschrieben und ist an gewisse Bedingungen geknüpft. Diese bitte vor dem ersten Wetteinsatz durchlesen. Sollte man mit den Bonusregeln nicht einverstanden sein, genügt eine Nachricht beim Support im Live-Chat, um diesen dann entfernen zu lassen. Über weitere Aktionen wird dann stets per E-Mail informiert. Auch für andere Anliegen kann der Support jederzeit per Chat, Telefon und E-Mail kontaktiert werden.